JULIA CHARLOTTE RICHTER

push play (chase the rabbit)  ➜ watch video (Ausschnitt / excerpt) on vimeo

 

2010

3-channel videoinstallation (3 screens), loop, HD, sound, English subtitles, 14:00 min

 

 

videostills

 

 

 

installation view ("Monitoring", Documentary & Videofestival Kassel 2010,

photo by Sven Heine)

 

Textauszug:

"Ja, mit 30 willste auch ma n tolles Auto fahrn...Ja, jetzt willste auch mal ’n richtig schickes Auto fahrn, und ne schicke Uhr anhaben und n schicken Urlaub machen…In zehn Jahren möchte ich gerne schon zwei Kinder gehabt haben...haben, und ehm, ich möchte richtig große Reisen machen bis dahin. Also nich so kleine Mallorca-Urlaube sondern wenn dann so richtig weit weg mit meinem Mann, und vielleicht sogar n Haus auf Spanien kaufen...Also heiraten möcht ich auf jeden Fall bis dahin."

 

Excerpt, English version:

"As a 30-year-old I have a posh car and wanna wear a posh watch and wanna spend nice holidays. In ten years I also wanna have two children and ehm wanna travel around…no little trips to Mallorca but but far away with my husband and maybe even a house in Spain. Until then I wanna get married that’s for sure."


---


Synopsis:

"push play (chase the rabbit)" unterläuft auf subtile Weise auf den ersten Blick scheinbar bestätigte Geschlechterrollen, indem Authentisches mit Gespieltem in ein Spannungs-verhältnis gebracht wird. Auf drei Monitoren erzählen drei junge Männer von gegen-wärtigen und zurückliegenden Zukunftsvor-stellungen - Die dabei verwendeten Text- vorlagen stammen jedoch von Interviews mit jungen Frauen  im Alter von 25-30 Jahren,   die im Vorfeld von der Künstlerin geführt wurden.

 

Synopsis, English version:

"push play (chase the rabbit)" irritates obviously approved gender roles by confronting authentic material with acted scenes. On three screens, three men wonder how their future may look like.. They reflect on their job conceptions, wishes and fears, on love, childhood and their families. The used texts originate from young women between 25 and 30, who were interviewed beforehand.

 

director, camera, production, editing, sound: Julia Charlotte Richter

actors: Peter Elter, Fabian Püschel, Gunnar Seidel

thanks to: Tobias Böhm