JULIA CHARLOTTE RICHTER

yellow-mellow ➜ watch video (Ausschnitt / excerpt) on vimeo

 

2005

videoinstallation, (screen or projection), loop, DV-Pal, sound, no dialogues, 02:30 min

 

 

videostills

 

 

 

 

Gedankenverloren sitzen zwei Mädchen in einem von plüschigem Durcheinander überquillenden Teenagerzimmer, dessen Ausstattung mit den Attributen beider Lebensabschnitte die Unentschieden- heit zwischen Kindsein und Erwachsenwerden widerspiegelt. Die Szenenfolge ist nicht linear, in den Bildern scheinen die Uhren stillzustehen. Flache Bewegugen, kein Gespräch, kaum Gefühlsregung. Begleitet vom ständigen Rennen und Kratzen des Hamsters in seinem Rad, scheint ihr einziger Ausweg das Warten zu sein, unzufrieden mit dem, was war und ist; mit unsicherem Blick auf das, was kommt. (Vera-Maria Glahn)

 

“yellow-mellow” shows a scene in a colorful, messy room of a teenager. Between all the stuffed animals, two girls, almost lethargically bored, do not really know what to do with themselves. Small movements, no conversation, almost no emotion. Combined with the steady sound of the running and scratching hamster in the wheel, it is only possible to wait. The scene’s tension is not solved, the girls are left behind in a stage of being lost in between. (Vera-Maria Glahn)

 

director, producer, editing, props, sound: Julia Charlotte Richter

camera: Barbara Hirn, Julia Charlotte Richter

light: Thomas Förster, Ütz, Barbara Hirn

actresses: Katharina H., Julia C. Richter