Training


Germany, Georgia / 2014 / video installation (projection) & screening version / HD / 16:9 / sound /  07:19 min

Numerous countries have been and still are the site of innovative forms of nonviolent protest and unswerving efforts of resistance and civil disobedience. The video "Training" refers to these current methods of protesting and investigates the role of female activism. What it shows is an intimate atmosphere of preparation, exploration, and rebellion. Something seems to be wrong, smoldering beneath the surface out there. What else can be done except the child-like attempt to fight for change? The protagonists are very young girls. For them, there is still a lot of lifetime that needs to be shaped. Important aspects of Julia Charlotte Richter's work are the prospect of one's future and the underlying social conditions that young people grow up in.


Zahlreiche Länder waren und sind Schauplatz innovativer Protestmethoden und des unbeirrten Standhaltens gegen bestehende Unrechtmäßigkeiten. Die Videoarbeit „Training“ bezieht sich auf aktuelle Methoden des Protestierens und beschäftigt sich mit der Rolle von weiblichem Aktivismus. Gezeigt wird eine intime Atmosphäre des Vorbereitens, des Auslotens und Auflehnens. Etwas scheint nicht in Ordnung, schwelt vor sich hin da draußen. Was bleibt, als der naiv-kindlich anmutende Versuch, für Veränderung zu kämpfen? Die inszenierten Protagonistinnen sind sehr junge Mädchen. Da ist noch viel Lebenszeit, die gestaltet werden will. Ein wichtiger Aspekt in Julia Charlotte Richters Arbeiten ist die Aussicht auf die Zukunft und die mit einhergehenden gesellschaftlichen Bedingungen, in die man als junger Mensch hinein wächst.